Koma

Es könnte alles so gut sein doch irgendetwas funkt mir dazwischen. Es redet mir Dinge ein, die schlecht für mich sind und durch die ich mich dementsprechend schlecht behandele. Ich glaube, wenn man so mit anderen Menschen umgeht wie ich mit mir, dann wäre Krieg noch ein Friedenszustand. Man merkt es äußerlich nicht an, doch das was oft in mir vorgeht, lässt ein Blutbad wie Kindergeburtstagsdeko aussehen. Das Fiese daran ist, dass dieser Zustand, von innen heraus zerfleischt zu werden nur dann auftritt wenn ich alleine bin. Alleine bedeutet, nur im Zwiegespräch mit meinem Kopf. Es sind meine Gedanken,die oft zu viel sind. Meine Seele hat zwar einen Abwehrmechanismus dagegen entwickelt, aber dieser setzt erst ein, wenn mein Hirn die Macht über meinen Körper erkämpfen will. In dem Moment wo der Körper scheinbar leblos am Boden liegt, der Dolch im Herz, der Kopf am triumphieren, dann erst streckt die Seele eine Hand aus und reißt den Kopf von den Füßen und zieht im letzten Augenblick den Dolch heraus und sticht ihn mitten in den Lebenswilen der Gedanken. Dieser Moment ist selten, aber wenn er denn passiert befinden sich danach Körper und Kopf im Koma. Dies geschieht, dauert ein paar Tage an und erst dann erwachen beide wieder. Der Kopf beginnt von Neuem um nach und nach wieder auf dem Schlachtfeld zu stehen. Er lernt nie aus Niederlagen, er wird immer der Stärkere sein. Und solange das so ist, quält er mich, sagt mir, dass das Leben ein ständiger Kampf ist. Passt die Seele einmal nicht auf, nehmen die Gedanken Überhand…

Let me go before I fall…das könnte ich zu meinem Kopf auch sagen. Gerade in diesem Moment spielt jemand neben mir auf der Parkbank Gitarre und singt dieses Lied. Musik….meine Gedanken sind gerade wie verschwunden..ich habe die Vermutung, sie verstecken sich sobald Musik ertönt. Musik, Musik ist das neben meiner Seele, dass den Kopf auf dem Siegeszug in die Knie zwingt. Musik, die große Mächtige, die mit ihrem Licht die Dunkelheit der Armee des Kopfes in die Flucht treibt…..

Advertisements

~ von Katinka - 18 Juli, 2014.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: